Der Bodensee
ruft

Die ganze Bodensee-Rennrad-Umrundung innerhalb eines Tages

Der Bodensee ruft

Die ganze Bodensee-Rennrad-Umrundung innerhalb eines Tages

24. bis 26. Juli 2020

Tourhighlights

  • Versteckte Rennradhighlites im Hinterland des Bodensees auf einsammen Straßen und malerischen Aussichten auf den Bodensee mit Alpenpanorama
  • Abwechslungsreiches Tagestourenprofil vom 6km langen Anstieg am Pfänderpass, über die hüglige Endmoränenlandschaft bis zum flachen Profil am See
  • Lindau – Die bayerische Stadt am Bodensee
  • Bregenz – Ganz nah an der berühmten Festspielbühne vorbei
  • Konstanz – Eine Stadt an der Ländergrenze
  • Überlingen – Das Weingebiet am Bodensee
  • Uhldingen – Prähistorische Pfahlbauten
  • Den Flow mit Kurven in herrlichen Obstplantagen und Hopfengärten erfahren
  • Meersburg – Die mittelalterliche Stadt am See
  • Der Pfänder als einzigartiger Aussichtsberg über den gesamten Bodensee
  • Passfeeling am Schienerberg

Tourdetails

  • Startort: Kressbronn am Bodensee
  • Zielort: Kressbronn am Bodensee
  • Region: 3 Ländereck am Bodensee
  • Dauer: 3 Tage  
  • Distanz: 336 km
  • Höhenmeter: 3.577 Hm
  • Schwierigkeitsgrad: schwer
  • Tages-Rundtouren mit gleichbleibender Unterkunft

Weitere Tourdetails erhalten Sie i.d.R. 14 Tage vor Tourbeginn

Preise und Leistungen

 

 

Kosten: 379,00€

Etappenübersicht

Einfahren im hügligen Hinterland zwischen den berühmten Apfelplantagen  und Hopfengärten

Distanz: 63km

Höhenmeter: 759Hm

Umrundung des Sees innerhalb eines Tages

Distanz: 220km mit mindestens einem Schnitt von 25km pro Stunde

Höhenmeter:1.880Hm

Der See von Oben – Auffahrt über den Pfänderpass

Distanz: 53km

Pfänderpass: 6km mit 614Hm und Durchschnittssteigung von 10,5%

Höhenmeter : 937 Hm

 

Die Rennrad-Umrundung des Bodensees

Das dreitägige Event für Rennrad führt von Kressbronn ausgehend über das touristisch wenig bekannte Hinterland und den Pfänder zu einer gesamten Umrundung des Sees an einem Tag.

Die Tour startet am ersten Tag Mittags in Kressbronn und führt direkt in das touristisch wenig bekannte Hinterland Richtung Tettnang. Jedoch zeigt sich das Hinterland für Rennradliebhaber als perfekte Mischung aus kurvigen und verkehrsarmen Straßen, mit kurzen knackigen Anstiegen zum warm werden. Bewaldete Streckenabschnitte, Obstgärten und Hopfenfelder mit Weitsichten auf den See und die Alpen sorgen für ein perfektes Panorama, sowie eine erste Einstimmung auf die Bodenseeregion.

Am zweiten Tag steht die Königsetappe an, wobei der ganze See in einer Tour umrundet wird. Von Kressbronn ausgehend wird früh Richtung Lindau und Bregenz mit einer malerischen Seesicht gefahren. Vorbei an den Bregenzer Festspielbühne geht es über den alten und neuen Rhein in die Schweiz. Hier werden die ersten Höhenmeter gesammelt und ein Blick auf das Ziel an der anderen Uferseite gewährt. Viel Zeit zum verweilen bleibt nicht, denn es stehen noch 2/3 der Tour an und es geht weiter im Schweizer Hinterland durch Amriswill und Siegershausen Richtung Stein am Rhein. Die malerische Innenstadt lädt zu einem Coffeestopp ein. Hier quert die Tour wiederholt den Rhein und setzt sich Richtung Schienerberg fort, bevor es entspannt am Seeufer von Überlingen nach Meersburg geht. Von hier an umfahren wir das Dicht bebaute Immenstadt und Friedrichshafen und tauschen den See gegen welliges Hinterland mit Apfelgärten und kurvenreiches Geläuf ein. Kressbronn ist schon sichtbar nah. Über ein letztes Stück am See entlang gelangt man zu dem Ausgangziel in Kressbronn.

Am dritten und kürzeren Tag steht eine Bergetappe zum Pfänder den, Hausberg von Bregenz und Lindau an. Hierbei kann ein leichtes Passfeeling aufkommen. Auf dem  Weg zum Berg werden wieder wellige kurvenreiche Straßen der Endmoränenlandschaft befahren. Dann beginnt ein Oben angekommen setzt sich die Tour auf dem Pfändergrat fort und bietet atemraubende Blicke über den ganzen See! Nun wechselt die Tour in die Abfahrt über. Wald und Felsformationen in Abwechselung rauschen am Rennradfahrer vorbei. Zurück nach Kressbronn geht es über  ein eher flaches Profil am See entlang.

Der Untergrund ist durchgängig für Rennräder geeignet. Täglich sind mehrere Anstiege und Abfahrten zu bewältigen. Die Tour ist konditionell anspruchsvoll.

Weiterführende Links für das Rennradfahren am Bodensee

Hier findest du Videos uns nützliche Hinweise zur Region:

Impressionen vom Rennradfahren am Bodensee

Nicht gemütlich genung? Dann ab zum Bodensee flüstert!

Menü schließen