Unsere AGB

  1. Geltungsbereich
    • Für die Geschäftsbeziehung zwischen Rad am See, Gattnauer Str.6, 88079 Kressbronn, Deutschland, im weiteren Verlauf Verkäufer genannt und dem Kunden, im Verlauf Kunde genannt, gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
    • Verbraucher im Sinne der vorliegenden AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§13 BGB).
  2. Teilnahmevorrausetzungen
    • An den von Rad am See angebotenen Touren kann jeder teilnehmen. Die spezifischen Voraussetzungen ergeben sich aus der Beschreibung der gebuchten Tour. Weitergehend wird körperliche Gesundheit vorausgesetzt sowie eine sportliche Grundfitness. Eine mögliche Einschränkung der körperlichen Gesundheit muss dem Verkäufer vor Antritt der Veranstaltung mitgeteilt werden.
    • Der Guide oder die führungsberechtigte Person ist berechtigt einen Kunden zu Beginn, während der Veranstaltung ganz oder teilweise auszuschließen, wenn dieser erkennbar die oben genannten Voraussetzungen nicht erfüllt oder sich sicherheitsrelevanten Anweisungen des Guides oder der führungsberechtigten Person widersetzt und somit sich und andere in Gefahr bringt. In einem solchen Fall besteht keinerlei Anspruch auf eine Rückerstattung des bezahlten Preises. Entstehende Kosten gehen zu Lasten des betroffenen Kunden. Es sind die Sitten und Gebräuche des Gastlandes zu respektieren. Für die wettergerechte Ausstattung und sportliche Kleidung ist jeder Kunde selbst zuständig.
  3. Angebots und Leistungsbeschreibung von Rad am See
    • Die Darstellung der Produkte auf der Website (rad-am-see.de) stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Leistungsbeschreibungen in Katalogen sowie auf der Website des Verkäufers haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie. Es können sich dennoch Änderungen im Detail ergeben wie z. B. der zu fahrenden Route, Unterkünfte oder ähnlichem. Wetter, höhere Gewalt oder andere organisatorische Gründe können ebenfalls zur Änderung des Leistungsangebotes führen. Es entstehen hierdurch keine Ansprüche des Kunden gegenüber dem Verkäufer.
  4. Anmeldung, Buchung und Bezahlung
    • Die Anmeldung zu Veranstaltungen von Rad am See ist online über www.rad-am-see.de oder nach Anfrage über Mail möglich. Nach Eingang der Buchungsanfrage des Kunden wird die Anfrage nach Verfügbarkeit geprüft. Anschließend erhält der Kunde eine verbindliche Rechnung mit den Kontodaten des Verkäufers, die via Überweisung zu begleichen ist. Dieses Verfahren gilt auch für die Buchung von Zusatzoptionen wie z. B. Guidingleistungen. Genaue Details zur Bezahlung sind auf der Rechnung des Verkäufers vermerkt. Mit der Buchung wird der gesamte Betrag der gebuchten Leistung vom Kunden fällig. Sind keine anderen schriftlichen Vereinbarungen getroffen worden, ist für Verträge die via, Internet, Fax oder sonstiger Fernkommunikationsmitteln zustande kommen 14 Kalendertage nach Zugehen der schriftlichen Auftragsbestätigung bzw. Rechnung die Zahlung des Gesamtbetrages zu leisten. Eventuell anfallende Bankgebühren gehen zu Lasten des Kunden, was insbesondere bei Zahlungen aus dem Ausland zu beachten ist.
  5. Rücktritt , Abbruch und Umbuchung
    • Der Rücktritt einer gebuchten Leistung ist für den Kunden nur schriftlich  möglich und gilt ab dem Tag, an dem die Nachricht bei Rad am See eingeht. Aufgeführte Fristen sind bei einem Rücktritt zu beachten:

Bis zum 40. Tag vor Veranstaltungsbeginn: 10% des Preises

Vom 39. Bis 30. Tag vor Veranstaltungsbeginn: 20% des Preises

Vom 29. Bis 15. Tag vor Veranstaltungsbeginn: 55% des Preises

Ab dem 14. Tag vor Veranstaltungsbeginn: 100% des Preises

Eine Reiserücktrittskostenversicherung kann auf Seite des Kunden in jeden gängigen Versicherungsbüro eigenständig abgeschlossen werden.

  • Der Rücktritt einer Veranstaltung durch das Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl wird von dem Verkäufer bei Wochenveranstaltungen spätestens 14 Tage, bei Wochenendveranstaltunge spätestens 5 Tage, bei Tagesveranstaltungen bis spätestens zum Vortag vor Veranstaltungsbeginn schriftlich via Mail bekanntgeben.  Bei diesem Fall bekommt der Kunde eine unverzügliche Rücktrittserklärung zugeschickt. Falls der Kunde den Veranstaltungsbetrag bereits beglichen hat, erhält er den Rechnungsbetrag unverzüglich erstattet.
  • Bei vorzeitigem Abbruch durch den Kunden z.B bei einer Tour oder Veranstaltung, hat dieser keinerlei Anspruch auf Rückerstattung des Veranstaltungspreises. Dies gilt ebenfalls, wenn der Kunde die Teilnahmevoraussetzungen nicht erfüllt.
  • Terminumbuchungen oder der Tausch von Veranstaltungsplätzen, falls durch den Verkäufer genehmigt, wird mit einer Bearbeitungsgebühr von je 25€ pro Buchung berechnet. Bei der Weitergabe an Dritte werden mit dem Tausch die Voraussetzungen an die Veranstaltung erfüllt und die AGB vom Tauschpartner akzeptiert.
  1. Mögliche Einreise- und andere Vorschriften
    • Für die Einhaltung möglicher Pass-, Zoll-, Visa-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften ist jeder Kunde selbst verantwortlich und kostenpflichtig. Der Verkäufer bemüht sich dennoch auf die wichtigsten Bestimmungen im Voraus hinzuweisen.
  2. Urheberrecht
    • Erstellte Fotos von Kunden während der Veranstaltungen dürfen durch den Verkäufer zu Marketingzwecken oder der Website genutzt werden. Einer Veröffentlichung wird zugestimmt. Die Urheber und Nutzungsrechte liegen beim Verkäufer.
  3. Besondere Veranstaltungsbestimmungen von Rad am See
    • Der Kunde ist verpflichtet, bei aufgetretenen Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken und evtl. Schäden zu vermeiden. Zu Lasten des Kunden gehen  durch ihn entstandene Schäden, wie zB. Zimmerschlüsselverlust oder Beschädigung der Möbel. Der Kunde ist insbesondere verpflichtet, seine Beanstandungen unverzüglich dem örtlichen Zuständigen von Rad am See zur Kenntnis zu geben. Der Verkäufer ist beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern diese möglich ist. Unterlässt es der Reisende schuldhaft einen Mangel anzuzeigen, so tritt ein Anspruch auf Minderung nicht ein. Alle Preise sind in Euro angegeben. Es besteht ein Alkoholverbot während des Guidings oder der Tour. Wenn die Veranstaltung aufgrund von höherer Gewalt nicht durchführbar ist, kann der Betrag nicht zurückerstattet werden. Alle Veranstaltungen sind per Eigenanreise. Die Berechtigung von Irrtümern sowie Druck- und Rechenfehlern bleibt vorbehalten.
  4. Versicherung
    • Jeder Kunde ist bei Veranstaltungen selber für seine Kranken- oder Auslandskrankenversicherung zuständig, bzw. es wird empfohlen bei seiner bestehenden Versicherung die enthaltenen Leistungen zu erfragen.
  5. Haftung
    • Der Verkäufer haftet nicht bei Verlust, Diebstahl oder Beschädigung des Eigentums und der Leihausrüstung des Kunden, sowie die durch Kunden entstandenen Schäden an Unterkünften. Der Kunde unternimmt die Veranstaltung auf eigene Gefahr. Für Schäden, die der Kunde sich oder anderen zufügt, ist er selbst verantwortlich. Für etwaige Unfälle und Schäden haften wir nur, wenn sie von uns durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit herbeigeführt wurden, nicht jedoch, wenn sie von anderen Teilnehmern oder Dritten verursacht wurden. Der Verkäufer haftet nicht für Schäden, die dadurch entstehen, dass Weisungen des Guides nicht Folge geleistet werden oder wegen Nichtbeachtung der jeweiligen Straßenverkehrsordnung.
  6. Gültigkeit und Salvatorische Klausel nach §11
    • Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Regelung ganz oder teilweise unwirksam sein oder sollte der Vertrag Lücken enthalten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen bzw. das Gemeinte.
Menü schließen